Semiramis

#75 / Aldrans / 2007-2009

Die Lanser Straße liegt südlich des Dorfzentrums Aldrans, in verkehrsberuhigter und idyllischer Lage. Am Fuße des Patscherkofel (2.246 m) auf einer Mittelgebirgstrerrasse präsentiert sich dieser Ortsteil nahe der Stadt Innsbruck mit dörflichem Charme mit Blick auf ein beeindruckendes Bergpanorama, der Nordkette.
Aldrans entwickelte sich im Laufe der Jahrhunderte zu einer besonders beliebten Wohngegend, wo sich die Nähe zu Stadt Innsbruck und ein naturnahes und entschleunigtes Wohngefühl miteinander vereinen lässt.

Die behutsame Auseinandersetzung mit dem hochwertigen Bauplatz und seiner zu erhaltender Qualität, zieht eine klare und durchdachte Entwurfskonzeption nach sich, die wir mit unserem Projekt ‚Semiramis‘ entsprechen wollten. Die Wohnanlage beinhaltet 13 Wohneinheiten, die sich über drei Baukörper verteilen. Das Hanggrundstück erstreckt sich über 20 Höhenmeter und erforderte eine klare Staffelung der terrassierten Gebäudeteile, die sich in die Umgebung ‚einschmiegen‘ und integrieren.
Für die einzelnen Wohnungen ergab dies viele

unterschiedliche Aus- und Einblicke, die nicht zuletzt durch eine sehr offen gestaltete Wohnraumkonzeption mit ihren großflächigen Verglasungen den Bezug zum Außenraum herstellen. Umlaufende Balkone und Gärten bieten ausreichend Außenraum und südlich ausgerichtet Sonnenstunden zum Verweilen. Dem Mythos einem babylonischen, hängenden Garten zu entsprechen, begegnet Semiramis mit der eigens floral gestalteten Balkonbeerplankung aus gelaserten Metallblechen.

Design Drawings, Sketches & Studies
Visualisation / Model virtual reality
Construction on site views
Communication grafics, marketing & co.
Plans technical drawings
Facts

Typ: Familyhouse

Ort: Lanserstrasse, 6071 Aldrans

Wohneinheiten: 13 Einheiten (50,56-112,82m²)

Bauvolumen: 5.500 m³

Nutzfläche: Wohnnutzfläche rd. 1.200 m², Tiefgarage rd. 630 m²

Gesamtinvestitionskosten: ~2.9 Mio. €

Grundstücksgröße: ~2000m²

Status: built

Projektbeginn: 2007

Fertigstellung: 2009

Team: Arch. AADipl. Clemens Wainig, Aech DI Bernd Stögmüller, DI Christina Schober, Gerhard Reiter, DI Pascal Pauly

 
Top